Steiermark - Murtal

Von Genusswandern und Gipfelstürmern

Ob beim Wandern, Schwimmen oder Radfahren, beim Entdecken vieler Orte oder einfach beim Seelebaumeln lassen - was man in dieser Region benötigt, ist Zeit - Zeit, um die große Palette an Freizeitmöglichkeiten auch in Ruhe genießen zu können.

Murau-Kreischberg

Es sind die vielen landschaftlichen Gegensätze, die dem Zauber der Region ausmachen. Genießen Sie atemberaubende Ausblicke, frische prickelnde Bergluft und das einmalige Erlebnis sanfter Natur in der Region Murau-Kreischberg. Die leicht erreichbaren Aussichtsberge lassen Wanderer schlussendlich die gesamte Region überblicken.
Mag man es lieber bequem, so bietet der Kreischberg mit seiner Gondelbahn (jw. Mi., Fr. und So. im Juli und August) eine bequeme Aufstiegshilfe zu Wanderungen auf blühenden Almwiesen. Die familienfreundliche Wanderwege auf den Gstoder (2.140 m) und die Frauenalpe (1.997) belohnen bereits nach kurzer Gehzeit mit einem herrlichen Ausblick! Wer mehr zu Bergen, aber auch über Fauna und Flora erfahren möchte, dem sei eine geführte Wanderung (jw. Donnerstag) empfohlen. Die Schmankerln - auch kulinarische - kommen dabei sicher nicht zu kurz!
Ein Muss für alle geübten Berg- und Wanderliebhaber ist die 8-Gipfel-Wanderung. Nach erfolgreicher Absolvierung erhält man den Goldenen Wanderschuh.
Verabsäumen Sie auf keinen Fall, den gemütlichen Hütten und Gasthäusern einen Besuch abzustatten - hier werden Tradition und gute Hausmannskost großgeschrieben - vor allem mit frischen und regionalen Spezialitäten - steirischer Genuss mit allen Sinnen!
Nicht zuletzt sollten Sie eine Besichtigung der malerischen Bezirkshaupstadt Murau mit seinem Schloss oder der neuen Brauerei der Sinne fix einplanen. Es lohnt sich!

Oberwölz-Lachtal

"Gemütliches Wandern und mehr" ist das Motto in der Region Oberwölz-Lachtal. Die Eselsberger Alm ist ein leicht erreichbares, traditionell bewirtschaftetes Almgebiet, umgeben von wunderschönen Berggipfeln. In der Funkl-, der Knolli- und der Hölzlerhütte kann man die sebst erzeugten Köstlichkeiten der Almbauern genießen. Der 1,5 km lange Rundweg ist besonders für Familien und Kinder geeignet und kann in einer Stunde gemütlich erwandert werden. Wer etwas über die Almwirtschaft von einst und heute, über die Pflanzen und Tiere der Alm oder über die Herstellung des "Steirerkas" erfahren will, kann sein Wissen an sieben Stationen entlang des Weges erweitern. Bereichert werden die Stationen durch interessante Erlebnisse beim Summstein oder an der Archimedischen Spirale am Wasserspielplatz.
Im Wölzertal wird man mit einer herrlichen Bergkulisse belohnt und mittendrin eine kleine Stadt wie aus dem Bilderbuch - Oberwölz, die kleine historische Stadt! Der Zugang ins Zentrum erfolgt immer noch fast ausschließlich durch die gut erhaltenen Stadttore, die gemeinsam mit der beinahe vollständig erhaltenen Stadtmauer einen faszinierenden Eindruck von der Wehrhaftigkeit einer mittelalterlichen Stadt vermitteln. Die alten Häuser und Denkmäler lassen die Geschichte der Stadt spüren. Eintauchen in die mystische Welt der Region können Sie beim Rundwanderweg "Sagenhaftes Wölzertal". Entlang des 3 km langen Weges stellen 10 Stationen die bekanntesten Sagen mit überlebensgroßen, handgeschnitzten Holz-Skulpturen vom Nachtwächter über den Teufel am Friedhofsboden bis zum Lindwurm und viele weitere dar, ein Spielplatz ist auf der Strecke. Zum Verweilen und Genießen laden zahlreiche Holzbänke und Tische entlang des Weges ein. Der Ausgangspunkt Oberwölz-Freizeitzentrum ist auch der Beginn für 12 beschilderte Rundwanderwege, die das Wanderangebot in der herrlichen Natur vervollständigen. Je nach individuellen Bedürfnissen bietet die 6-er Sesselbahn im Lachtal eine bequeme Aufstiegshilfe und bringt die großen und kleinen Gäste in den Sommermonaten (Juli und August, Di. und Sa.) in luftige Höhen bis auf 2.000 m. Die Bergstation ist der ideale Ausgangspunkt für leichte Wanderungen mit herrlichem Rundblick. Für anspruchsvolle Wanderer empfielt sich die einzigartige 5-Gipfel-Wanderung - 5 Berggipfel an einem Tag.
Die gemütlichen, bewirtschafteten Hütten laden mit ihrer Kulinarik zum Entspannen und Genießen ein. Je nach Lust und Laune von der gemütlichen Hüttengaudi bis zur aussichtsreichen Kammwanderung ist im Lachtal für jeden etwas dabei.

Naturpark Zirbitzkogel - Grebenzen

Das Gebiet punktet mit seinen idyllischen Seen und Teichen, in denen man herrlich schwimmen kann. Zudem bietet die zertifizierte Wanderregion ein sensationelles Panorama der unberührten Landschaft mit über 100 Kilometer Fernsicht von den zwei Hauptbergen: Zirbitzkogel (2.396 m) und Grebenzen (1.870). In der Heimat der "Großen Chance der Chöre"-Gewinner "Sängerrunde Pöllau" wird Brauchtum gelebt.
Wer einmal dem Alltag entfliehen und entschleunigen möchte, dem bieten spezielle Auszeit-Programme bis hin zum Rückzug ins Benediktinerstift St. Lambrecht und der Gesundheitstherme in Wildbad Einöd hierzu die perfekte Möglichkeit. Das umfangreiche Programm mit den Wander- und Naturparkführern unter dem Motto "NaturLesen", bei dem es darum geht, die Natur wieder für sich zu entdecken, rundet das vielfältige Angebot ab.
Aber auch die Via Natura, der Weitwanderweg durch den gesamten Naturpark, mit 130 Kilometern Länge und verschiedenen Etappenthemen - sogar mit Gepäcktransport - ist sehr erlebnisreich. Perfekt für eine Pause eignen sich die Naturpark-Juwele wie etwa die Zeutschacher Ursprungsquelle oder die Graggerschlucht mit Kaskadenwasserfall, Kinderspielplatz und etliche Hütten zur Einkehr.
Wer lieber mit dem Fahrrad oder Auto unterwegs ist, dem stehen im Sinne des Natur- und Umweltschutzes E-Bikes und E-Auto zur Verfügung. Auch der Naturpark-Wanderbus bringt Wanderfreudige von und zu den Wanderausgangspunkten.
Sehenswert sind die drei "Natura2000"-Europaschutzgebiete innerhalb des Naturparks Zirbitzkogel-Grebenzen: Hörfeld Moor, Furtner Teich, Dürnberger Moor und der Zirbitzkogel. Des Weiteren das Ramsar-Schutzgebiet Hörfeld-Moor und die Steirische Landesvogelschutzwarte.

Region Spielberg

Wenn man von Osten kommt und sich nach Kraubath dem Bezirk Murtal nähert, dann öffnet sich plötzlich vor einem das Tal und das größte inneralpine Becken der Steiermark (Aichfeld-Murboden) breitet sich aus und im Hintergrund erscheinen die Gipfel der Seetaler Alpen. Umgeben von den Seckauer Alpen, der Gleinalpe, der Stubalpe und den Seetaler Alpen mit dem Zirbitzkogel bieten sich hier besonders zahlreiche Wanderungen an. Sowohl für Genusswanderer, die entlang der Murauen spazieren oder die kurzen Nahrerholungswege nutzen wie auch Gipfelstürmer, die die 2.000er der Region erobern möchten.
Besonders faszinierend sind die Wanderungen zu den Kapellen, die sich auf fast allen Gebirgszügen befinden. Besondere Highlights sind die beiden Kapellen Maria Schnee auf der Hochalm und der Gleinalm.
Maria Loretto auf dem Rosenkogel und die Klementikapelle am Ingeringsee, der wie viele andere Bergseen in den Seckauer Alpen ein beliebtes Ausflugsziel ist, locken die Gäste auf die Berge.
Für gemütliche Almwanderungen eignen sich die sanften Formen von Roßbachkogel zum Speikkogel, auf den Steinplan oder vom Ameringkogel zum Größenberg.
Will man hingegen höher hinaus, so eigenen sich bestens die herrlichen und aussichtsreichen Gipfel von Hochreichart, Großer Ringkogel, Pletzen, Seckauer Zinken, Rosenkogel, Rappoldkogel und Hochalm. Dass die Wälder hier in Spielberg auch im Leben der Menschen eine Rolle spielen, erkennt man, wenn einem weit über die Ebene hinweg der Tremmelberg - auch Turm im Gebirge genannt - eine 42 m hohe Holzkonstruktion mit Aussichtstürmen entgegen blickt. Dieser wird auf einer genussvollen Wälder-Wandertour entdeckt und bietet einen Ausblick weithin über die Hochebene und auf alle umliegenden Gebirgszüge. Auch ein großer Teil der bekannten Rennstrecke, dem Red Bull Ring, liegt einem hier zu Füßen.
Für kleine und große Wanderer ist vor allem der Wipfelwanderweg in der Rachau empfehlenswert - auf Holztreppen, breiten Stegen, Plattformen und Rastplätzen zwischen den Baumwipfeln ist man hier unterwegs. Dabei bewegt man sich 20 Meter über dem Waldboden auf einer eindrucksvollen Lärchenholzkonstruktion und zahlreiche Spiel- und Erlebnisstationen machen den Weg so kurzweilig.
Tipp: Wöchentlich geführte Wanderungen und zwei neue Wanderkarten!

 

Kontakt

Tourismusverband Murau-Kreischberg
Liechtensteinstrasse 3-5
8850 Murau
Tel: +43 3532 27 20
www.murau-kreischberg.at

Tourismusverband Oberwölz-Lachtal
Stadt 15
8832 Oberwölz
Tel: +43 3581 84 20
www.oberwoelz-lachtal.at

TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
Hauptplatz 4
8820 Neumarkt/Steiermark
Tel: +43 3584 20 05
www.natura.at

Tourismus Spielberg
Red Bull Ring Strasse 1
8724 Spielberg
Tel: +43 664 88 92 96 66
www.tourismus-am-spielberg.at

 

Bildnachweis: TVB Murau-Kreischberg/Ikarus.cc; Eselsberger Almerlebnis/Ikarus.cc; TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen; TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen / Mediadome; TVB Spielberg / Mitteregger / Machner / Gföller / Eberhard

Zurück